Kostenloser Versand ab 60 €

Schneller Versand mit DHL DE/AT/CH/EU

Sicher einkaufen

E-Mail Support

Käse Selber Logo Menu
×
Registrieren

Du hast bereits ein Konto? Dann melde dich hier an.

Wissenswertes zum Thema Frischkäse

Unter Frischkäse werden all die Käse zusammengefasst, die keine Reifezeit brauchen, aus pasteurisierter Milch hergestellt werden und keine Rinde haben. Darunter fallen Quark, Mozzarella, Mascarpone, Feta oder Hüttenkäse.

Schon früh in der Geschichte mussten Menschen Ideen entwickeln, wie sie ihre mühsam gesammelte, gejagte oder geerntete Nahrung haltbar machen konnten. Sie begannen zu räuchern, zu trocknen, zu kochen, zu braten, zu backen oder einzufrieren.

Früchte, Getreide, Reis, Fleisch, Eier, Fische, Nüsse oder eben auch Milch lassen sich zu unendlich vielen verschiedenen Produkten verarbeiten und dadurch haltbar machen. Milch ist ein besonders wertvolles Nahrungsmittel, aber eben auch leicht verderblich. Sie muss sofort verbraucht oder verarbeitet werden, wenn sie nicht gekühlt werden kann. Irgendwann haben die Menschen gelernt, aus geronnener Milch Käse herzustellen und sie in dieser Form genießbar und haltbar zu machen. Je nach Art des Käses, kann er über Monate gelagert werden. Weltweit gibt es schätzungsweise 5000 Käsesorten, darunter sind natürlich viele Frischkäsesorten.

Die Bezeichnung Frischkäse kommt nicht von ungefähr. Frischkäse ist unmittelbar nach der Herstellung genussfähig, anders als andere Käsesorten, die zum Teil eine lange Zeit reifen müssen. Frischkäse hat in seiner Käsemasse einen hohen Wassergehalt von mindestens 73 %, weswegen er leicht schimmeln kann. Anderen Käsesorten wird während ihrer Reifung kontinuierlich das Wasser entzogen, indem sie regelmäßig in Salzlake gebadet werden. Das schützt den Käse vor Bakterien und Schimmel.

Wie lange ist Frischkäse haltbar?

Im Gegensatz zu allen anderen Käsesorten hat Frischkäse keine lange Haltbarkeit, sollte also schnell verzehrt werden. Frischkäse hält sich am besten bei kühlen Temperaturen, idealerweise um die 3 Grad. Frischkäse sollte luftdicht verschlossen gelagert werden. Dann ist eine maximale Haltbarkeit von 7 Tagen möglich.

Frischkäse mit Lab

Frischkäse ist ein Sauermilchkäse, der mit Lab und mit Milchsäurebakterien hergestellt wird. Das Lab sorgt für die Verdickung der Milch und die Milchsäurebakterien für ihr säuern, indem sie den Milchzucker in Milchsäure umwandeln. Als Grundlage zur Herstellung von Frischkäse kann statt Milch auch Sahne oder Joghurt verwendet werden. Nachdem die Milch gesäuert und angedickt wurde, beginnt sie zu gerinnen. Dabei trennt sich die flüssige Molke von der Käsemasse. Dieser Prozess wird industriell durch eine Zentrifuge erledigt. Wird Frischkäse selber gemacht, wird die flüssige Molke aus der Käsemasse mit Hilfe eines Käsetuchs herausgepresst.

Wenn Sie sich in unserem Shop umschauen, finden Sie neben Natur-Lab auch vegetarisches Lab. Es wird aus Labaustauschstoffen hergestellt. Dabei handelt sich meistens um einen von Schimmelpilzen, mikrobiell erzeugten Ersatz.

Woraus besteht Frischkäse?

In Deutschland gibt es den Frischkäse hauptsächlich aus Kuhmilch. Aber er lässt sich aus jeder anderen Milch herstellen: aus Ziegen- oder Schafsmilch, aus Milch vom Esel, vom Kamel oder vom Büffel. Es gibt Frischkäse als Naturfrischkäse oder als Frischkäsezubereitungen, verfeinert mit Kräutern oder Früchten.

Frischkäse sind weich und streichfähig. Sie sind wenig oder gar nicht gesalzen und haben in ihrem Naturzustand ein sehr zartes Aroma. Je höher ihr Fettgehalt ist, desto cremiger sind sie, wie etwa die Rahm- oder Doppelrahmfrischkäse.

Welche Kräuterfrischkäse gibt es?

Wir kennen Frischkäse mit Kräutern und Gewürzen wie Pfeffer und Salz oder Frischkäse mit Schnittlauch. Küchenkräuter oder Bärlauch im Frischkäse sind ebenso beliebt wie Frischkäse mit Früchten oder Nüssen. Lecker sind Frischkäsevariationen mit Ananas, Feigen, Himbeeren, Honig, Haselnüssen oder Walnüssen. Die einen mögen es lieber herzhaft und deftig, die anderen lieber süß und fruchtig.

In unserem Shop finden Sie für Ihre eigenen Frischkäse-Kreationen ein Käse-Quark Gewürz, Mozzarella Gewürzsalz oder auch ein Einlegegewürz für Fetakäse. Wir haben auch Wiesenkräuter in unserer Angebotspalette. Außerdem finden Sie bei uns interessante Rezepte, die Sie einfach einmal ausprobieren können, um Ihren Quark, Feta oder Mozzarella in Ihrer eigenen Qualität selber zu machen. Sie finden in unserem Shop auch ein Mozarella oder Ricotta selber machen Set.

Frischkäse als Quark

Der Unterschied zwischen Frischkäse und Quark liegt in der Konsistenz. Quark wird cremig gerührt, Frischkäse nicht. Außerdem gibt es Quark in verschiedenen Fettstufen, die durch das Unterrühren von Sahne oder Rahm zustande kommen. Beim Quark wird zwischen dem fetthaltigeren Speisequark und dem weniger fetthaltigen Magerquark unterschieden.

Der Fettanteil eines Quarks befindet sich in der Trockenmasse. Beim Magerquark ist der sogenannte Trockenmasseanteil sehr niedrig und der Flüssigkeitsanteil damit sehr hoch. Sein Fettgehalt ist ebenfalls sehr gering und dafür der Milcheiweißanteil sehr hoch. Dadurch ist der Magerquark eine hervorragende Nahrungsergänzung. Quarksorten mit einem Fettgehalt von bis zu 40 % eignen sich zur Herstellung von Süßspeisen und Kuchen.

Wie kann man Frischkäse selber machen?

Frischkäse ist selbstgemacht eine wunderbare Abwechslung zu den üblichen Brotaufstrichen. Grob gesagt wird Frischkäse hergestellt, indem pasteurisierte Milch zur Gerinnung gebracht wird. Die geronnene Milch wird in ein Käsetuch gegeben und ausgepresst. Dadurch wird die Molke von der Käsemasse abgeschieden.

Zubehör und die Basis-Zutaten, die Sie zum Selbermachen von Frischkäse benötigen, bekommen Sie in unserem Shop. Sie finden zum Beispiel ein Quark-Abtropfsieb, ein Käsetuch in den Maßen 75 x 75 cm und die zur Herstellung Ihres Lieblingsfrischkäses notwendigen Käsekulturen. Falls Sie Lust haben, Ihren eigenen Frischkäse selber zu machen, finden Sie bei uns Bücher und Rezeptmagazine, in denen Sie wertvolle Hinweise, aber auch tolle Anregungen bekommen.

Rezept zum Frischkäse Selbermachen

Um 400 Gramm Frischkäse zu erhalten, benötigen Sie 1 Kilogramm Joghurt mit einem Fettgehalt von 3,8 %. Damit Sie den Frischkäse später würzen können, benötigen Sie darüber hinaus einen Teelöffel Salz und Kräuter sowie Gewürze nach Ihrem Geschmack.

Hängen Sie das Abtropfsieb in eine größere Schüssel und legen Sie das Käsetuch hinein. Geben Sie das Salz in den Joghurt und verrühren Sie alles gleichmäßig. Geben Sie den Joghurt auf das Tuch. Nehmen Sie vorsichtig das Tuch und drehen es an den Ecken zusammen, sodass der Joghurt leicht ausgepresst wird. Dann legen Sie alles zurück in das Sieb und lassen die Joghurtmasse mindestens 12 Stunden lang an einem kühlen Ort oder besser noch im Kühlschrank abtropfen. Danach können Sie den von Molke befreiten Frischkäse nach Belieben würzen oder einfach so genießen. Aufbewahrt werden kann der selbst hergestellte Frischkäse in einer abgedeckten Schale oder in einem Schraubglas.

Frischkäse selbstgemacht aus Joghurt hat einen kräftig säuerlichen Geschmack. Er lässt sich aber beliebig verfeinern. Selbstgemachter Frischkäse mit Kräutern, Gewürzen oder Früchten schmeckt einfach genial.

Ähnliche Beiträge zu "Wissenswertes zum Thema Frischkäse":


Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Utensilien
Käse selber machen Starter Set -Bestseller- Käse selber machen Starter Set -Bestseller-
ab 43,95 € * 58,88 € *
In den Warenkorb
Quark-Abtropfsieb aus Edelstahl Quark-Abtropfsieb aus Edelstahl
16,90 € *
In den Warenkorb
Käse-Quark Gewürz 100 g Käse-Quark Gewürz 100 g
Inhalt 100 Gramm
4,90 € *
In den Warenkorb