Die Extrahierung von Milchrohstoffen

Milch besteht aus vielen verschiedenen Bestandteilen. Zum großen Teil besteht sie aus Wasser. Außerdem sind in Milch Laktose, besser bekannt als Milchzucker, sogenannte Neutralfette, Eiweiß sowie Mineralstoffe und Vitamine enthalten. Teilweise werden einzelne Bestandteile bzw. Rohstoffe aus der Milch benötigt, um daraus neue Produkte herstellen zu können. Einer dieser Rohstoffe ist zum Beispiel das Milchpulver. Dieses findet unter anderem bei der Herstellung von Babynahrung Verwendung, aber auch in Bäckereien und bei der Getränkeherstellung. Das Milchpulver muss aus der Milch extrahiert werden.

 

Beim der sogenannten Extrahierung handelt es sich um ein Verfahren. Dieses Verfahren erlaubt es bestimmte Bestandteile aus der Milch herauszufiltern bzw. herauszuziehen. Die Extrahierung ist ein Stofftrennverfahren. Durch die Extrahierung ist es zum Beispiel möglich das Milcheiweiß oder die Molke, aus der später das Molkenpulver gewonnen wird, herauszuziehen.

 

Das Milcheiweiß, das auch als Kasein oder Casein bezeichnet wird, wird meist durch die sogenannte Mikrofiltration aus der Milch extrahiert. Bei der Mikrofiltration wird das Milcheiweiß anhand der Partikelgröße aus der Milch gefiltert. Als Filtermaterial für die Filterung des Milcheiweißes können grundsätzlich verschiedene Filtermaterialien wie Siebe aus Edelstahl, Kunststoff, Keramik oder Textilgewebe verwendet werden. Welches Material zum Einsatz kommt, ist abhängig von der Partikelgröße. Die Flüssigkeit der Milch wird beim Extrahieren zurückgehalten, sodass letztendlich nur noch das Milcheiweiß, die Laktose und Molkenproteine zurückbleiben. Das Milcheiweiß wird später durch Säurefällung und anschließender Neutralisierung mit Hilfe von Calciumhydroxid, Kaliumhydroxid oder Natronlauge hergestellt. Das Milcheiweiß wird dann im Anschluss in einer Zentrifuge aus dem Gemisch 'herausgeschleudert'.

 

Aus der Milch lassen sich nach diesem Verfahren sowohl unerwünschte als auch erwünschte Stoffe herausfiltern. So kann nicht nur das Milcheiweiß aus der Milch extrahiert werden, sondern auch der Milchzucker, die Molkenproteine usw. Bei all diesen Stoffen handelt es sich um Rohstoffe aus der Milch, also um Milchrohstoffe, die sich wieder in anderen Bereichen einsetzen lassen.