Kostenloser Versand ab 60 €

Schneller Versand mit DHL DE/AT/CH/EU

Sicher Einkaufen

E-Mail Support

 

Käseschule Termine

Vor Ort: Lauben

09.12.2017

06.01.2018

03.02.2018

03.03.2018

07.04.2018

Erlebnistag:

Termine folgen

×
Registrieren

Du hast bereits ein Konto? Dann melde dich hier an.

Millionen Menschen genießen täglich ihre Milch. Doch welchen Weg muss die Milch bestreiten, bevor sie beim Verbraucher nach Hause auf den Tisch kommt? Nur die wenigsten kaufen ihre Milch direkt beim Bauern, sondern im Supermarkt...
Die Milchbauern in Deutschland befürchten den nächsten Preisabfall bei Milch. Dieser ist auf die hohe Milchproduktion zurückzuführen.

Bis 2008 wurden jährlich etwa 28 Milliarden Kilogramm Milch produziert. 2012 wird die Grenze von 30 Milliarden Kilo das allererste Mal überschritten. Es wird so viel Milch produziert wie noch nie. Das wirkt sich auf den Milchpreis aus. Freut sich der Endverbraucher über preiswerte Milch, ärgern sich die Milchbauern zu Recht über ihren niedrigen Verdienst an der Milch.
Viele Menschen genießen tagtäglich Milchprodukte, die veredelt wurden. Doch was versteht man eigentlich unter Milchveredelung? Welche Produkte zählen zu den veredelten Milchprodukten?
Beim sogenannten Milchpulver oder Trockenmilchpulver handelt es sich um Milchtrockenmasse. Diese wird hergestellt, indem der Vollmilch, die zu etwa 87 Prozent aus Wasser besteht, das Wasser entzogen wird...
Das sogenannte Kasein oder Casein ist ein Proteinanteil der Milch. Hierbei handelt es sich um das Protein, das nicht in die Molke gelangt. Kasein ist ein Milcheiweiß. Es setzt sich aus mehreren Proteinen (aS1, aS2, ß und k) zusammen. Dieses Protein dient sowohl als Speicher sowie zum Transport von Protein, Calcium und Phosphat zum Neugeborenen...
Beim sogenannten Molkepulver handelt es sich um getrocknete Molke. Molke ist ein Nebenprodukt, dass bei der Käseherstellung entsteht. Molke ist eine grünlich-gelbe Restflüssigkeit, die entsteht, wenn die Milch zu Käse oder Quark gerinnt. Je nach Art der Käseherstellung fällt Süßmolke oder Sauermolke an. Molkepulver besteht zu fast 70 Prozent aus Laktose, also aus Milchzucker. Für Personen, die an einer Laktose-Intoleranz leiden, ist das Pulver nicht geeignet, außer der Molke wurde vorher durch einen speziellen Prozess die Laktose entzogen...
Bei der sogenannten Lactose oder Laktose handelt es sich um Milchzucker. Dieser Zucker ist in Milch sowie in den verschiedenen Milchprodukten enthalten. Lactose ist ein Zweifachzucker...
Molkereien verfügen über allerlei technische Gerätschaften und Maschinen, um die Milch weiterverarbeiten zu können. Bevor die Milch in den Handel kommt, muss sie speziell 'aufbereitet' werden. Nachdem die Milch behandelt wurde, wird sie entweder in Flaschen oder Tetra Packs abgefüllt oder aber zu anderen Milchprodukten wie zum Beispiel Joghurt, Sahne, Butter, Käse oder Quark weiterverarbeitet. Auch hierfür sind spezielle Maschinen erforderlich...